Zertifikate

Professionelle Exzellenz.

Wir sind stolz auf die erhaltenen Zertifikate.

ISO 9001

Kolpa d.d., Hersteller von Kerrock®, hat ein Qualitätsmanagementsystem gemäß der Norm EN ISO 9001 implementiert. Dadurch zeigt das Unternehmen seine Fähigkeit, die Qualität von Produkten und Dienstleistungen, die den Kundenanforderungen und den geltenden Vorschriften entsprechen, konsequent sicherzustellen.

Dokument erhalten

ISO 14001

Dieser Standard bietet die Möglichkeit, die Umweltaspekte zu systematisieren, die sich aus jeder durchgeführten Tätigkeit des Unternehmens ergeben. Neben der Förderung des Umweltschutzes und der Verhütung von Umweltbelastungen fördert er auch das sozio-ökonomische Gleichgewicht bzw. die soziale Verantwortung. Kolpa d.d., ein Hersteller von Kerrock®, verfügt über ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem.

Dokument erhalten

ISO 19712 – Slowenisches Bauingenieurinstitut

Kerrock® erfüllt und übertrifft alle in ISO 19712 definierten Anforderungen in Bezug auf dekorative feste Oberflächenmaterialien für Arbeitsflächen, Verkleidungen und Formprodukte. Teil 2: Prüfverfahren – Verbundplatten Teil 3: Prüfverfahren – Formteile wurden externen Prüfungen am ZAG (Slowenisches Bauingenieurinstitut) unterzogen. Bericht Nr. 884/18-460-1. Interne Prüfungen wurden in Kolpas Labor durchgeführt.

Dokument erhalten

Lebensmittelkontakt – Nationales Labor für Gesundheit, Umwelt und Nahrung

Das nationale Labor für Gesundheit, Umwelt und Nahrung (NLZOH), das zentrale slowenische Labor im öffentlichen Gesundheitswesen, das sich mit hygienischen und gesundheitsökologischen Aktivitäten befasst, bestätigt, dass Kerrock® ein sicheres Material für den direkten Kontakt mit allen Arten von Lebensmitteln ist, und stellt so kein Gesundheitsrisiko dar. Es entspricht der Verordnung (EG) Nr. 10/2011 (mit Änderungen bis Jahr 2018) der Kommission und der Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates.

Dokument erhalten

Fassaden und Wandverkleidungen – Slowenisches Bauingenieurinstitut

Die slowenische Haupt- und staatlich anerkannte technische Zulassungsbehörde ZAG (Slowenisches Bauinstitut) hat die slowenische technische Zulassung (Slovenian Technical Approval) STS-11/0024 für KERROCK-PLATTE FÜR FASSADEN- UND WANDVERKLEIDUNGEN erteilt. Diese technische Zulassung beweist die Eignung und ist entscheidend für die Verwendung von Kerrock®-Platten/-Elementen für belüftete Fassaden.

Dokument erhalten

Brandverhalten

Das Brandverhalten von Kerrock® für den Bausektor wurde durch eine Analyse des Verhaltens in der Anfangsphase des Brandes demonstriert. Die Prüfungen wurden gemäß den Anforderungen der Europäischen Norm EN 13501-1 (Euroklassen-System) durchgeführt. Für die Kerrock®-Platte wurde die Brandschutzklasse B-s1,d0 bestimmt. Die Prüfungen wurden durchgeführt von:

  • CSI (Certification and Behavioral Analysis Center – Italien) – Klassifizierungsbericht 0710DCREA15¬_6
  • ZAG (Slowenisches Bauingenieurinstitut) – Klassifikationsbericht Nr. P 0942/10-530-4

Prüfungen zum Brandverhalten von Kerrock wurden auch nach DIN 4102-1 an der HFM TUM (Technische Universität München) durchgeführt. Kerrock® erhielt die Bewertung B1 für Baumaterial – Prüfbericht B15159. Kerrock® wurde auch auf Rauchentwicklung und Toxizität (Testing of the smoke development and toxity) gemäß MSC-Resolution: 61 (67), FTP-Kode, Anhang 1, Teil 2 geprüft. Exova Warringtonfire hat diese Prüfung durchgeführt und Kerrock® erfüllt die Anforderungen des IMO FTPC, Teil 2, Kapitel 2.6.1.1 Rauch und Kapitel 2.6.2 Toxizität bei Rauchentwicklung (Bericht Nr. 2011-1241-1). Dies beweist die Eignung des Kerrock®-Materials für Trennwände, Verkleidungen oder Decken.

Dokument erhalten

MED – Schiffsausrüstung

Kerrock® MF ist für die Ausrüstung auf Schiffen geeignet, da es die Anforderungen der MED (Marine Equipment Directive) erfüllt. Die Leistungsstandards und Prüfungen für die MED-Richtlinie wurden von der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation (IMO – International Maritime Organization) und den europäischen Normungsorganisationen festgelegt. LAPI, ein Zertifizierungsstelle aus Italien, führte Materialprüfungen für Modul B für Kerrock® MF (Zertifikat Nr. 0987/MED-B/686 Rev. 1) durch und führte ein Audit des Produktionsqualitätskontrollsystems für Modul D (Zertifikat Nr. 0987/MED-D/702) durch.

Dokument erhalten

Fahrzeugausrüstung

Kerrock® ist für die Innenausstattung von Kraftfahrzeugen/Bussen bestimmter Kategorien geeignet, da es in Bezug auf Brennverhalten der Verordnung Nr. 118 (R118) entspricht. Das italienische Labor LAPI führte Prüfungen von Kerrock® (Prüfbericht Nr. 1386.6MT0030/19) durch. DEKRA hat den technischen Bericht 19M3-01779-00 erstellt und in Zusammenarbeit mit der Zertifizierungsstelle NSAI ein Typengenehmigungszertifikat für Kerrock® ausgestellt.

Dokument erhalten

Zugausrüstung

Kerrock® eignet sich hinsichtlich der Reaktion auf Brandverhalten von Materialien und Produkten, die in Schienenfahrzeugen verwendet werden, und ist in der Norm EN 45545-2 (Norm der Europäischen Union über Brandverhalten von Komponenten in Schienenfahrzeugen (European Union Standard Fire Testing to Railway Components)) definiert. Das italienische akkreditierte Labor LAPI führte Prüfungen von Kerrock-Platten durch. Basierend auf den Prüfungsergebnissen entspricht das Muster den Anforderungen der Gefahrenklasse R2 (for Hazard Level requirement set R2) für Kerrock®-Standardplatten (Prüfbericht Nr. 1800.1IS0040/19) und den Anforderungen der Gefahrenklasse R1 für Kerrock® MF-Platten (Prüfbericht Nr.: 352.1IS0040/20).

Dokument erhalten

Antibakterielle Wirksamkeit

Kerrock® verhindert die Entwicklung von Bakterien. Kerrock+ bietet auch eine ausgezeichnete antibakterielle Aktivität. Die Prüfung und Bewertung der Wirksamkeit antimikrobieller Substanzen in Kerrock® (Evaluation Report of Antimicrobial Efficacy) wurden im BASF-Labor durchgeführt (Bericht Nr. BSL-140, TA20100906).

Dokument erhalten

VOC-Emissionen

Das schwedische akkreditierte Labor RI.SE führte Messungen der Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen (VOC) gemäß EN ISO 16000-9: 2006 (Innenraumluft – Teil 9), krebserregender Substanzen (EU-Verordnung Nr. 1272/2008, Anhang VI, Kat 1A und 1B) sowie Formaldehyd und Acetaldehyd (ISO 16000-3: 2001) durch. Die gemessenen VOC-Werte liegen deutlich unter den zulässigen Werten und es wurden keine krebserregenden Substanzen nachgewiesen; Bericht: 2F000828. Die Prüfung bestätigte, dass Kerrock® die Anforderungen der Klasse M1 (die höchste Kategorie in der Emissionsklassifizierung von Baumaterialien) für Registrierung gemäß Byggvarubedömningen in Schweden erfüllt. Das Registrierungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen. Wir haben auch Kontakte mit UL geknüpft, um das Greenguard-Zertifikat zu erhalten, das einen ähnlichen Bereich wie das oben genannte schwedische Zertifikat abdeckt.

Dokument erhalten

Reach-Erklärung

Erklärung zur Einhaltung der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH). Diese Erklärung bestätigt, dass die vom Unternehmen Kolpa hergestellten und gelieferten Kerrock® Platten, Schüsseln und Klebstoffe keine Stoffe enthalten, die als besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC) im Sinne der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates über die Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH) in Mengen von mehr als 0,1 Gew.-% eingestuft würden.

Wir verwenden Stoffe und Gemische, die von unseren Lieferanten bzw. Herstellern registriert wurden. Als nachgeschalteter Anwender kommunizieren wir regelmäßig mit unseren Lieferanten über REACH.

Wir überwachen auch regelmäßig die Liste der besonders besorgniserregenden Stoffe (SVHC), die auf der Webseite der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) unter http:/www.echa.europa.eu/sl/candidate-list-table verfügbar ist.

Dokument erhalten

Leed

LEED (Leadership in Energy & Environmental Design) ist ein international führendes System oder Programm zur Bewertung/Zertifizierung von Planungen (Projektierungen) im Bauwesen, das gleichzeitig die weltweit besten Praktiken beim Bau von Gebäuden und bei der Nutzung von Bauprodukten fördert. Es hilft Fachleuten, die Qualität von Bauprodukten zu verbessern und die Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern. Der Sektor für umweltfreundliches Bauen wächst rasant, deswegen erkennen die Eigentümer und die Auftragnehmer zunehmend die Vorteile der LEED-Zertifizierung.

  • Kerrock® ist ein langlebiges Material und die Produkte können nach der Nutzung der Anlagen umgestellt und weiterverwendet werden.
  • Produkte aus Kerrock® können vollständig recycelt und in Rohstoffe umgewandelt werden, die für die Herstellung neuer Produkte oder für die Bedürfnisse der übrigen Industrie geeignet sind. Größere Teile (Teile der Fassadenplatten, Verkleidungen usw.) können mit Kerrock®-Klebstoff zu anderen Produkten (z. B. Möbel) verarbeitet werden.
  • Kerrock® enthält 0–40 % von Recyclingstoffen.
  • Kerrock® wird aus Materialien hergestellt, die aus den nächstgelegenen Quellen stammen, wodurch die Auswirkungen auf die Umwelt verringert werden.
  • Kerrock®-Klebstoff wird zum Verkleben von Produkten verwendet, ist beim Endverbraucher vollständig ausgehärtet und setzt keine flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) frei.
  • Kerrock®-Produkte eignen sich sehr gut für den Innenbereich, da es praktische keine flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) freisetzen. Als Beweis dafür gilt die Prüfung des unabhängigen Labors RI.SE (Prüfbericht Nr. 2F000828, RI.SE).
  • Kerrock® ist ein Verbundmaterial, das der REACH-Richtlinie entspricht. Es enthält keine Stoffe, die in der SVHC-Liste (Substances of Very High Concern) aufgeführt sind.
  • Keiner der zur Herstellung von Kerrock®-Platten verwendeten Stoffe enthält Phthalate, Schwermetalle, Chrom (VI)-Verbindungen oder andere krebserregende Substanzen.
  • Kerrock®-Platten sind selbstverlöschend, geben jedoch keine toxischen Gase im Fall eines Brandes von Außen ab (Bericht Nr. 2011-1241-1, EXOVA Warringtonfire).